1178807198

90 Millionen für CSS Versicherte

Dank der sehr guten finanziellen Situation baut die CSS im 2022 einen Teil ihrer Reserven ab. Sie profitieren in der Grundversicherung von einer monatlichen Rückzahlung, wenn Sie bei der CSS Kranken-Versicherung AG oder Arcosana AG versichert sind.

Prämie berechnen

Die CSS baut Reserven ab – tiefere Prämien für Sie

Versicherte, die im Jahr 2022 bei der CSS Kranken-Versicherung AG oder der Arcosana AG eine Grundversicherung haben, profitieren von einer tieferen Prämienbelastung. Dank dem Abbau der Reserven, erhalten Sie automatisch eine Rückzahlung.

So erfolgt die Rückzahlung

Die monatliche Rückzahlung der Reserven wird Ihrer Monatsprämie direkt abgezogen. Wenn Sie Ihre Prämien zweimonatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich bezahlen, erfolgt die Rückzahlung im gleichen Rhythmus.

Gut zu wissen

Auch für neue Kunden
Alle Personen, die im Jahr 2022 eine Grundversicherung bei der CSS haben, profitieren von der Rückzahlung.
Für alle Modelle
Egal welches Modell Sie in der Grundversicherung gewählt haben. Alle profitieren vom Reserveabbau.
90 Millionen Franken
Soviel zahlt die CSS im 2022 an die Versicherten zurück. Ihren Betrag sehen Sie in der Police Ende Oktober.

Deshalb baut die CSS Reserven ab

Der Bundesrat hat Mitte 2021 die rechtlichen Vorgaben für den Abbau von Reserven vereinfacht. Er senkt die Mindesthöhe der Reserven und erleichtert damit die Anforderungen für deren Abbau. Da die CSS keine überschüssigen Reser­ven anhäufen will und sich für faire Prämien einsetzt, will sie im kommenden Jahr einen Teil ihrer Reserven abbauen. Sie zahlt ihren Versicherten 90 Millionen Franken zurück.

Nebst den Rückzahlungen legt die CSS weiterhin den Fokus darauf, Überschüsse in der Grundversicherung für unter­durchschnittliche Prämien einzusetzen. Diesem Grundsatz werden wir auch in Zukunft treu bleiben.

Häufige Fragen

Weshalb gibt es Reserven in der Grundversicherung?

Die Reserven in der Grundversicherung decken die Kosten bei überdurch­schnittlichen Ausgaben. Das ermöglicht, dass eine Krankenversicherung ihren finanziellen Verpflichtungen mit hoher Sicherheit nachkommen kann. Die Mindesthöhe der Reserven ist gesetzlich vorgegeben.

Warum verfügt die CSS über so hohe Reserven?

In den vergangenen Jahren haben sich die Leistungskosten positiv entwickelt und waren eher rückläufig. Als Folge sind die Reserven übermässig gestiegen. Weiter wurde in diesem Jahr die gesetzliche Mindesthöhe der Reserven gesenkt. Da wir die Reserven nicht nur über tiefere Prämien abbauen können, wird ein Teil davon nun freiwillig an die Kundinnen und Kunden zurückvergütet.

Hat die CSS in Zukunft noch genügend Reserven?

Ja. Die Reserven müssen mindestens so hoch bleiben, dass eine Jahresausgabe vollumfänglich gedeckt werden kann. So sieht es die Aufsichtsverordnung vor.

Warum senkt die CSS nicht einfach die Prämien?

Jede Krankenversicherung ist verpflichtet, dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) jedes Jahr kostendeckende Prämien zur Genehmigung einzureichen. Die CSS kalkuliert die Prämien zu Gunsten ihrer Versicherten bereits knapp. Deshalb darf der Abbau der Reserven nicht über tiefere – nicht kostendeckende – Prämien erfolgen.

Erhalten nur bisherige Kunden eine Rückzahlung?

Nein, auch Neukunden profitieren von der Rückzahlung. Kunden, die mitgeholfen haben, die Reserven zu bilden, aber nicht mehr bei der CSS grundversichert sind, können nicht mehr von der Rückzahlung profitieren. Denn die Reserven bleiben grundsätzlich immer bei der Kranken­versicherung, bei der eine Person versichert war.

Was beeinflusst die Höhe der Rückzahlung?

Die Höhe der Rückzahlung unterscheidet sich nach:

  • Alter (Kinder, Jugendliche, Erwachsene)
  • Versicherungs-Gesellschaft (Arcosana AG oder CSS Kranken-Versicherung AG)

Keinen Einfluss haben die Höhe Ihrer Prämie, Ihr Wohnort, das Geschlecht, die gewählte Franchise oder das Grundversicherungs-Modell.

Werden Reserven über mehrere Jahre ausbezahlt?

Ob die CSS auch in Zukunft Beiträge aus den Reserven auszahlen kann, hängt davon ab, wie sich die Leistungskosten und Gewinne oder Verluste der CSS entwickeln. Die CSS überprüft die Situation jährlich. Ebenso steht der Entscheid jährlich unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das BAG.

Kann ich mit einer Zusatz­versicherung auch profitieren?

Nein. Die Rückzahlung aus Reserven erhalten nur Kunden mit einer Grundversicherung der CSS Kranken-Versicherung AG oder Arcosana AG. Personen, die lediglich eine Zusatz­versicherung haben, profitieren jedoch von der Gesundheitsinitiative 365.

Erhalte ich bei einem Austritt die volle Rückzahlung?

Nein. Sie erhalten diese nicht für das ganze Kalenderjahr. Die Rückzahlung wird pro Monat von Ihrer Prämie abgezogen. Treten Sie unterjährig aus, erlischt auch der Anspruch.

Wieso sind die Prämien auf Priminfo und den Vergleichs­diensten höher?

Die Prämien auf Priminfo und den Vergleichsdiensten sind Bruttoprämien. Das bedeutet, sie sind ohne die Rückzahlung von Umweltabgaben und der Rückzahlung aus Reserven abgebildet. Auf dem Prämienrechner der CSS sind diese Beträge bereits von der ordentlichen Prämie abgezogen. Ihre Prämie fällt deshalb tiefer aus.

enjoy365-tablet-shopping-20210331.jpg
Gesundheitsshop enjoy365

Top Preise für Zusatzversicherte

Profitieren Sie von Sonderkonditionen auf Produkten rund um die Gesundheit.

Mehr erfahren

Prämien 2022 auf einen Blick

Prämie berechnen