Ingwerwasser: Der Zauber der gesunden Wurzel

ingwer-tee-ingwerwasser-krank-sofa-frau-909238154.jpg ingwer-tee-ingwerwasser-krank-sofa-frau-909238154.jpg

Ingwerwasser liegt voll im Trend: es schmeckt toll, kostet wenig, macht glücklich und ist gesund. Doch damit nicht genug, denn Ingwer kann noch viel mehr…

Ingwer – Herkunft und Wirkung

Viele bekannte Persönlichkeiten schwören darauf und in der traditionellen chinesischen, ayurvedischen und japanischen Medizin setzt man seit langer Zeit auf diese exotische Wurzel. Ingwer zählt zu den ältesten Gewürz- und Heilpflanzen und ist in der Medizin, wie auch in der Küche, kaum mehr wegzudenken. Doch was macht den Zauber von Ingwer aus? Die in der Wurzel enthaltenen Scharfstoffe Gingerole und ätherischen Öle haben entzündungshemmende, entschlackende, schleimlösende und schmerzstillende Eigenschaften.

So wirkt die gesunde Wurzel

  • Hilft gegen Erbrechen und Übelkeit, auch bei Reiseübelkeit
  • Regt die Verdauung an
  • Wirkt gegen Erkältungen und Husten
  • Vertreibt Kopfschmerzen und Migräne
  • Hilft bei Muskelkater
  • Lindert Rheuma, Arthritis und Arthrose
  • Hilft bei Menstruationsbeschwerden
  • Unterstützt die Entschlackung
  • Senkt den Blutzuckerspiegel

Längst sind nicht alle dieser Wirkungen wissenschaftlich bewiesen. Doch eine regelmässige Einnahme von Ingwer unterstützt unser Immunsystem bei der Krankheitsabwehr, kurbelt unseren Stoffwechsel an und wirkt präventiv. Ursprünglich stammt Ingwer aus den Tropen und Subtropen, heute wird er vor allem in Indien, China, Japan, Australien, Frankreich und Südamerika angebaut.

Ingwerwasser / Ingwertee

Ingwerwasser gilt als das Schlank-Wasser schlechthin und wird als Detox-Wunder gefeiert. Es schmeckt kalt oder warm hervorragend, kurbelt den Stoffwechsel an, stärkt das Immunsystem und all dies ohne Extra-Kalorien. Ingwer kann in geriebener Form oder in feine Scheiben geschnitten genossen werden.

Zubereitung Ingwerwasser

  1. Schneiden Sie ein daumengrosses Stück frischen Ingwer in dünne Scheiben.
  2. Übergiessen Sie diese mit 1 Liter heissem Wasser.
  3. Lassen Sie das Ingwerwasser etwa 10 Minuten ziehen.
  4. Trinken Sie auf nüchternen Magen ein Glas von diesem noch warmen Ingwer-Wasser. Den Rest trinken Sie über den Tag verteilt.
  5. Noch einfacher geht es, wenn Sie den Ingwer direkt in kaltes Wasser geben und über Nacht ziehen lassen.

Unser Tipp: Kombinieren Sie den Ingwer Tee mit frisch gepressten Orangen oder dem Gesundheitswunder Zitrone und profitieren Sie von einer Extraportion Vitamin C. Für den besonderen Genuss können Sie Ingwer auch mit Tee zubereiten oder mit Honig süssen.

Ingwer in der Küche

Vor allem in der asiatischen Küche verwendet, verleiht Ingwer vielen Speisen und Gerichten den richtigen Pfiff und ist auch in unserer Küchen inzwischen sehr beliebt.

Ob frisch geschnitten oder gemahlen – Ingwer verleiht vielen Gerichten eine angenehme Schärfe und passt zu fast allem, egal ob süss, pikant, zu Fisch, Fleisch oder vegetarischen Gerichten.

Viele der wertvollen Inhaltsstoffe sitzen direkt unter der Schale. Schälen Sie die Knolle möglichst dünn oder verwenden Sie Bio-Ingwer direkt mit der Schale.

Ingwer-Rüebli-Suppe

Zutaten für 4 Personen

500g Rüebli
1 Zwiebel
Ca. 2 cm frischer Ingwer
Olivenöl
8 dl Gemüsebouillon
1 Orange (frisch gepresst)
2 Esslöffel Zitronensaft
Eine Prise Zucker, Salz & Pfeffer

Ingwer-Rüebli-Suppe

Ein Rezept-Favorit der Redaktion: Die Ingwer-Rüebli-Suppe

  1. Die Rüebli schälen und klein schneiden, Zwiebel hacken, Ingwer fein schälen und reiben (geht super mit der Bircherraffel) oder fein hacken.
  2. In einer Pfanne die Zwiebel in wenig Olivenöl dämpfen, Rüebli und Ingwer dazugeben, kurz weiter dämpfen. 
  3. Mit der Bouillon ablöschen.
  4. Zitronen-, Organgensaft sowie Zucker beifügen. Die Rüebli zugedeckt weich kochen.
  5. Die Suppe fein pürieren. 
  6. Nochmals aufkochen, bei Bedarf mit etwas Wasser verdünnen und würzen. 
  7. Servieren und Geniessen!

Tipp: Garnieren Sie die Suppe mit wenig Schlagrahm und einigen gerösteten Sonnenblumenkernen.

Apfel-Ingwer-Smoothie

Apfel-Ingwer-Smoothie

Der schnelle und gesunde Energiekick: Apfel-Ingwer-Smoothie

Zutaten für 4 Personen

1 Apfel
1 Banane
Ca. 1 cm frischer Ingwer
Eine Tasse Spinat, Kopfsalat oder Federkohl
½ Zitrone gepresst
Wasser nach Belieben oder einige Eiswürfel

Zubereitung

Apfel waschen und Kerngehäuse entfernen. Spinat waschen. Alle Zutaten in den Standmixer / Blender geben und zu einem sämigen Smoothie verarbeiten.

Für mehr Frische: Den Spinat durch ½ Gurke ersetzen, evtl. weniger Wasser beigeben.

 

Gut betreut mit der CSS

Ernährungsberatung
Mit Hilfe von Fachpersonen verändern Sie Ihre Essgewohnheiten langfristig.
Zum Angebot
Gesundheitscoach
Lassen Sie sich zu Gesundheits­themen persönlich beraten.
Service kennenlernen
Symptome prüfen
Empfehlung erhalten, Arzt­termin buchen und vieles mehr.
Well-App entdecken