Hagebutte: So wirkt die heimische Superfrucht

Hagebutte: So wirkt die heimische Superfrucht Hagebutte: So wirkt die heimische Superfrucht

Die leuchtend rote Hagebutte ist neben Sanddorn der grösste einheimische Vitamin-C-Lieferant. Hauptsächlich als fruchtig-frischer Tee bekannt, ist die Hagebutte jedoch vielseitiger einsetzbar. Das trifft sich gut, denn Hagebutten haben dann Saison, wenn es bei uns kalt und nass wird – im Herbst.

6 Superkräfte

  • Wirkt antioxidativ und entzündungshemmend
  • Stärkt das Immunsystem
  • Gibt Energie
  • Reguliert die Verdauung
  • Entgiftend, leicht harntreibend
  • Hilft bei Hautproblemen

Botanisch gesehen handelt es sich bei Hagebutten nicht um Beeren, sondern um Nussfrüchte. In der Frucht befinden sich nämlich kleine helle Samen, die Nüsschen. Diese darf man nicht essen, sie besitzen mehr oder weniger harte Borsten, welche im Hals kratzen und brennen. Wer die Früchte verarbeiten will, sollte sie zuerst aufschneiden und die Härchen entfernen.

Bis in den Winter hinein ernten

Hagebutten wachsen aus Wildrosen im Wald. Man findet die roten Früchtchen beispielsweise an Wegrändern.

Da die Früchte erst im Sommer zu reifen beginnen, können sie erst im September und Oktober gepflückt werden.

Geben sie bei einem leichten Duck mit dem Finger nach, sind sie reif. Hagebutten können auch nach dem ersten Frost geerntet werden – sie gewinnen durch das Gefrieren sogar an Süsse.

Wirkung

Sorgt für ein gutes Immun­system und liefert Energie

Der hohe Vitamin C-Gehalt der Hagebutte ist deshalb so wertvoll, weil er die Aufnahme des Eisens verbessert. Diese Kombination macht die Hagebutte zu einem wichtigen Eisenlieferanten. Eisen ist wichtig für die Versorgung der Organe mit Sauerstoff und die Produktion von roten Blutkörperchen.

Nährwerttabelle

Nährstoff pro 100 g (% des Tagesbedarf) % des Tagesbedarf 
Energie 104 kcal 4%
Eiweiss 3,6 g 6%
Fett 0,6 g 1%
Kohlenhydrate 20 g 6%
Nahrungsfasern 6 g 12%
Eisen 360 µg 3%
Vitamin A 400 µg 44%
Vitamin C 1'250 mg 1'250%

Hagebutten gegen Arthrose

Vitamin C hat eine antioxidative Wirkung – aber auch unzählige weitere Inhaltsstoffe der Hagebutte wie die sogenannten Galaktolipide sollen gegen Gelenkschmerzen und Arthrose helfen.

Hilft bei Hautproblemen

Hagebutten enthalten Linolsäuren und die Vitamine A und E, welche bei der Hautbildung und -regeneration eine wichtige Rolle spielen. Hagebuttenöl findet seinen Einsatz bei Hauterkrankungen wie Ekzemen, Dermatitis und Psoriasis aber auch bei der Narbenbildung.

Unterstützt die Verdauung

Die purpurroten Früchte enthalten Gerbstoffe, die in getrockneter Form die Darmaktivität regulieren und gegen Durchfall helfen. Auch die enthaltenen Ballaststoffe, sogenannte Pektine, helfen bei der Verdauung.

Frau sitzt mit Laptop am Esstisch
Gesund essen

Ernährung umstellen

Keine Diät. Sondern ein einfacher Weg, sich vielseitig und ausgewogen zu ernähren.

So geht's

Frisch geniessen oder als Süsse Leckerei verarbeiten

Wer Hagebutten frisch kaufen will, muss etwas recherchieren oder Glück haben. Zu kaufen gibt es meistens nur verarbeitete Produkte wie Tee oder Konfitüre. Wer Hagebutten selber pflückt und verarbeitet, muss zuerst die hellen kratzenden Härchen im Innern entfernen. Dazu am besten die Frucht aufschneiden und die Samen mit einem Messer entfernen. Anschliessen kann die Hagebutte frisch genossen oder aber innerhalb eines Tages verarbeitet oder eingefroren werden.

Rezepte

Hagebutten-Mark

Hagebutten-Mark eignet sich für Marmeladen, Saucen, Ketchup und viele andere Speisen.

Zutaten
  • 1 kg Hagebutten
  • ca. 500 ml Wasser
  • 2-3 EL Zucker
Zubereitung
  1. Die Hagebutten gründlich waschen, abtrocknen und die Stielansätze wegschneiden.
  2. Die Hagebutten halbieren und Kerne und Härchen mit einem Teelöffel herauskratzen.
  3. Die Hagebutten zusammen mit dem Wasser und nach Geschmack mit Zucker in den Topf geben 25 Minuten weich kochen.
  4. Durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen und das fertige Hagebuttenmark in ein Glas geben oder einfrieren.

Hagebutten-Eistee mit Früchten

Hagebutten-Eistee mit Früchten
Energiekick im Glas: Hagebutten-Eistee
Zubereitung
  1. Wasser aufkochen.
  2. Hagebuttentee (Teeladen) beigeben und ziehen lassen.
  3. Nach Geschmack mit Palmzucker oder Honig süssen.
  4. Zum Servieren Eiswürfel beigeben und Orangenschnitze, Zitronen etc.

Quellen:

Grund- und Zusatzversicherung auf einen Blick

Gut betreut mit der CSS

Ernährung umstellen
Lernen Sie sich vielseitig, ausgewogen und nährstoffreich zu ernähren.
Zum Angebot
Gesund mit Hausmitteln
Ingwer, Kamille & Co. sind eine Alternative zu Tabletten.
Jetzt entdecken
Günstiger einkaufen
Profitieren Sie von Rabatten auf Produkte rund um Ihre Gesundheit.
enjoy365 entdecken